Schoko Cookie Dough {Rezept}

Mögt ihr gern Keksteig naschen und zwar nicht nur zur Weihnachtszeit … und mögt ihr Schokolade?
Dann ist mein “Cookie Doo” Rezept für Schokoladenteig bestimmt genau das Richtige für euch!

 

Schoko Cookie Dough
– Grundrezept für essbaren Keksteig zum Löffeln -

Zutaten:

180 g Mehl
150 g weiche Butter
75 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 ml Milch
1 Prise Salz
2 Teel. Kakaopulver, entölt
2 Teel. Schokoladentropfen (z.B. von Schwartau)

Zubereitung: weiterlesen

Die besten Tea Infuser Flaschen {Guide Review}

Im letzten Sommer habe ich euch  ja bereits die besten Fruit Infused Water Flaschen vorgestellt. Aber vielleicht ist jetzt in der kühlen Herbstzeit bei euch, wie bei mir auch, wieder Tee-Trinken angesagt?!

Deswegen habe ich mich mal umgesehen nach guten Flaschen, damit das “Herumtragen” von Flaschen z.B. ins Büro oder auf einen schönen Herbstausflug auch zum Vergnügen wird und man sich nicht mit kaltem Tee oder unterwegs ausgelaufenen Getränken herumärgern muss.

Wenn man zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter etwas trinken möchte, ist der Kauf einer Tee-Infuser-Flasche die beste Option. Sie ist tragbar, leicht und kann Wärme speichern.
Man kann sie an Ihren Arbeitsplatz mitnehmen, oder zum Spazierengehen oder zelten, wandern, angeln, radfahren – und so weiter.
Man kann damit heiße Getränke bei kaltem Wetter und kühle Getränke bei heißem Wetter zubereiten.
Man kann damit Tee, Kaffee, Wasser mit Fruchtaufguss usw. herstellen. Man kann sie auch als Wasserflasche verwenden.
Ich möchte euch von den besten Teeflaschen, die derzeit auf dem Markt sind, erzählen.

Vielleicht fragt ihr euch, was der Unterschied zwischen einer normalen Thermoskanne und einer Tea Infuser Bottle ist. weiterlesen

Infused Water für den Herbst {Rezepte}

Hat euch der Fruit Infused Water Trend im Sommer mit dem aromatisierten Wasser Spaß gemacht?
Dann habe ich heute für euch ein paar neue Infused Water und Tea Rezepte für den Herbst, damit ihr weiterhin euren Flüssigkeitsspeicher gut auffüllen und gleichzeitig super detoxen könnt.

Für den Infused Water bzw. Infused Tea Trend im Herbst habe ich für euch leckere Rezepte!
Erfrischendes wie Minze und Zitronengras, feuriger Ingwer, italienische Kräuter wie Salbei, Rosmarin, Basilikum und weihnachtliche Gewürze wie Nelken, Anis und Kardamom … alles ist dabei. Ich bin gespannt auf euren Favoriten.

 weiterlesen

Meine Low Carb Erfahrungen

Was ist eigentlich Low Carb?

Bestimmt habt Ihr schon von Low-Carb gehört?!
Es handelt sich um eine Ernährungsform mit wenig Kohlenhydraten und kaum Zucker, dagegen mit viel Proteinen, und Fett ist auch erlaubt. Also gänzlich anders als die weitverbreitete Meinung in den letzten Jahren, dass man Fett und Milchprodukte strikt meiden muss, wenn man abnehmen möchte.

Durch die Verminderung von Kohlenhydraten fühlt man sich fitter, die Haut wird straffer, man wird leistungsfähiger. Auch bei entzündeter Haut wie z.B. bei Neurodermitis sprechen viele, die es ausprobiert haben, von Besserung des Hautbildes und der Gesundheit. Ebenso ist die Verminderung von Zucker und Kohlenhydraten gut bei Diabetes 2.
Dass man mit Low Carb Ernährung auch abnehmen kann, ist dabei ein positiver Nebeneffekt.
 weiterlesen

Frisches Baguette – schnell selbstgemacht

Das Wetter ist herrlich! Es lädt uns zum Grillen ein. Fleisch und Grillwürste habe ich im Sommer meistens tiefgefroren und es kann alles schnell aufgetaut werden. In lauwarmem Wasser geht das super-easy. Was fehlt, ist noch frisches Baguette. Aber woher bekomme ich ein Baguette an einem Feiertag? Der Bäcker in unserem Ort hat geschlossen.

Das Baguette selbermachen?
Leider brauchen normale Baguettes mindestens 4 Stunden für die Zubereitung, meistens sogar noch etwas länger, denn man soll den Teig mehrmals gut und lange gehen lassen.
Also habe ich mich in die Küche begeben und ein schnelles Rezept für Baguette ausprobiert.

schnelles Baguette selbstgemacht -1

Es hat gut geklappt und ich möchte euch mein super easy peasy Rezept für ein frisches Baguette nicht vorenthalten.
Die Zubereitungszeit ist zwar nicht ganz so schnell wie mein geniales 3-Minuten-Brot, aber innerhalb einer Stunde habt ihr lecker duftendes Baguette. Bis der Grill angeheizt und euer Fleisch aufgetaut ist, ist das schnelle Baguette also sicher fertig.

 weiterlesen

Die besten Fruit-infused Water Flaschen {Guide Review}

Der jüngste Trend für Fruit-infused Water – also mit Obst angereichertes Wasser – ist spannend, denn es bedeutet, dass die Menschen sich  gesünder ernähren und endlich wegkommen von den mit künstlichen Aromen und anderen chemischen Stoffen hergestellten Getränken. Diese mit „echten“ Früchten aromatisierten Wasser sind eine wunderbare Alternative zu Limonaden und Diät-Getränken, und sie sind genauso gut für uns wie normales Wasser. Das Beste von allem, es gibt viele Flaschen für Fruit-infused Water auf dem Markt, die es einfacher denn je machen, nach eigenem Geschmack ein köstliches Wasser zuzubereiten und überall hin mitzunehmen.

Wasserflasche von Bämboo für Fruit-infused Water - Wasserflasche aus Glas

Ich habe nie darüber nachgedacht, was es für einen Unterschied machen würde, eine Fruit-infused Water Bottle zu besitzen!

 weiterlesen

erste Kürbissuppe in diesem Jahr {Rezept}

Gerade ist es auch offiziell Herbst geworden, und es ist mittlerweile schon herbstlich kühl bei uns. Kein Sonnenschein, leicht windig. Das ideale Wetter für eine Kürbissuppe. Heute haben wir die erste Kürbissuppe in diesem Herbst gegessen.

Wie sieht es bei euch aus? Wollt ihr es auch mal mit Kürbissuppe versuchen? Dann habe ich hier das passende Einsteiger Rezept für eine leckere Hokkaidokürbis-Suppe. Sie ist einfach zuzubereiten, schmeckt gut und bringt Abwechslung in euren Speiseplan. Auch Kinder mögen Sie gerne. Und wer es scharf mag, würzt kräftig mit Paprika, Pepperoni oder Chili.

 

Kürbissuppe mit Hokkaido Kürbis für Halloween

 

 weiterlesen

Marmelade selbermachen – Erste Hilfe und Rettung bei Problemen

Macht Ihr Eure Marmelade selbst? Mir macht es Freude, im Sommer die süßen Früchte zu Marmelade zu verarbeiten. Das ganze Haus duftet dann nach den köstlichen Früchten und die ganze Familie versammelt sich wie von selbst um den Herd, um die Löffel abzuschlecken und zu probieren.

Leider funktioniert es nicht immer mit dem Marmelade-Kochen, auch mit dem besten Rezept.
Ein paar Tipps, damit es beim Selbermachen von Marmelade auch wirklich klappt und die leckere Marmelade es bis auf das Brötchen schafft. weiterlesen

Kürbissuppe ? Nein, Kürbis-Pie!

Kürbisse  - Kürbissuppe - Herbst

Für Halloween seid ihr jetzt bestimmt schon auf der Suche nach dem ultimativen Rezept für  Kürbissuppe, oder? Muss es denn wirklich eine Kürbissuppe sein, denn nicht jeder mag Suppe. Ich hätte da nämlich eine tolle Alternative: Macht doch mal einen Kürbispie!

Ein Kürbispie ist eine tolle Möglichkeit, einen leckeren Kürbis im Herbst mal auf eine etwas andere Art und Weise zuzubereiten. Besonders lecker, macht toll satt und warm im Bauch … und ein gutes Schlückchen Rotwein oder natürlich auch die Halloween-Bowle am 31.10. passen einfach perfekt dazu.

 

Kürbis-Pie

Zutaten für eine Form (Pieform, Quicheform)
mit 26cm Durchmesser

280 g Mehl (am besten Weizenvollkorn)
120 g kalte Butter
Salz
4 Eier
1 kg Kürbisfleisch (am besten Hokkaido)
80 ml weißer Portwein (alternativ Gemüsebrühe oder Apfelsaft)
80 g Creme fraiche
Pfeffer aus der Pfeffermühle
75 g Kapern
50 g grüne Kürbiskerne
150 g Edelschimmelkäse, fein gewürfelt
Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

Mehl, Butter in Flöckchen und 1 Prise Salz auf einer bemehlten Arbeitsfläche
mit 2 Eiern rasch zu einem Mürbeteig verkneten.
1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Kürbis gut waschen, von Kernen und faserigem Inneren befreien.
Der Hokkaidokürbis kann mit Schale verwendet werden,
einen anderen Kürbis bitte schälen.
Kürbisfleisch würfeln.
In einen großen Topf geben und mit dem Portwein
oder einer anderen Flüssigkeit
in 25 Minuten gar dünsten.
Mit einem Schaumlöffel die Kürbiswürfel aus dem Topf heben,
abtropfen lassen und pürieren.
Creme fraiche und die restlichen Eier zum Kürbis geben, unterrühren.
Alles salzen und pfeffern.
Kapern hacken.

Den Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Form fetten und mit Mehl ausstäuben.
Mit einem Nudelholz den Teig ausrollen, die Form damit auslegen
und einen Rand hochziehen.
Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Im Ofen auf der mittleren Schiene bei 180°C Umluft für 5 Minuten vorbacken.

Kürbis mit Kapern und Kürbiskernen mischen, auf dem Boden verteilen
und mit dem gewürfelten Käse bestreuen.

Bei 180°C Umluft oder 200°C Ober-/Unterhitze in ca. 50 min fertig backen.

Am besten noch lauwarm servieren.

Ich habe dieses Rezept schon viele Jahre! Es stammt aus einem vegetarischen Kochbuch aus dem Gräfe und Unzer Verlag, welches viele einfache und leckere Gerichte enthält und wunderschöne Fotos zu den Gerichten. Ihr findet das Original für dieses leckere Rezept und noch viele andere vegetarische Gerichte in dem Kochbuch “Kochvergnügen vegetarisch“.