Häkelanleitung für Boshi-Mütze Otaru Style

Hier nun meine persönliche Häkelanleitung und Umrechnung der MyBoshi Mütze Otaru für die MyBoshi Sommerwolle No.2

 

MyBoshi Häkelmütze Otaru aus Sommerwolle - Anleitung

MyBoshi Häkelmütze Otaru aus Sommerwolle – Anleitung

Häkelmütze Otaru Style
Häkelanleitung für MyBoshi Sommerwolle No.2

Schwierigkeitsgrad: *** Sterne
fertig in ca. 4 h

Größe:
Für Kopfumfang M (52-54 cm) und L (55-58 cm). Die Angaben für Kopfumfang M stehen vor dem Schrägstrich, für Kopfumfang L nach dem Schrägstrich. Steht nur eine Angabe, gilt diese für beide Größen.

Wolle:
MyBoshi Sommerwolle No.2 (85% Baumwolle, 15% Kapok; Lauflänge 100m/ 50gr.)
100 gr. in Ozeanblau, 50 gr. in Marine, 50 gr. in Limettengrün für Bommel
Häkelnadel 4,5 mm

Maschenprobe:
Mit Häkelnadel 4,5 mm im Grundmuster ergeben 12 M und 10 R = 10×10 cm.

Grundmuster:
In Runden halbe Stäbchen (hStb) arbeiten.

Hinweis:
Die Runden nicht mit Kettmasche schließen, sondern fortlaufend in Spiralrunden arbeiten.

Legende:
M = Masche
fm = feste Masche
hStb = halbes Stäbchen
Stb = Stäbchen
km = Kettmasche
Rd = Runde (die Arbeit wird nicht umgedreht)
R = Reihe (die Arbeit wird nach Häkeln der Reihe auf die Rückseite gewendet.)
Fb = Farbe

Hinweis für Anfänger:
D
as Muster ist auch für Anfänger mit Vorkenntnissen geeignet, diese brauchen dann länger.
Die Maschenprobe wird mit Hin- und Rückreihen gearbeitet.

 

Häkelanleitung
Die Mütze oben beginnen. Hierfür 4 Luftmaschen anschlagen und mit einer Kettmasche zum Ring schließen.

1. Runde
In den Anfangsring 11 hStb arbeiten. Hierbei 10M in Fb 1 und 1M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommermütze 1

MyBoshi Otaru Sommermütze 2

2. Runde
Jede M verdoppeln = 22M. Hierbei 20M in Fb 1 und 2M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommermütze 3

3. Runde
Jede 2.M verdoppeln = 33M. Hierbei 30M in Fb 1 und 3M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommermütze 3

4. Runde
Jede 3.M verdoppeln = 44M. Hierbei 40M in Fb 1 und 4M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommermütze 4

5. Runde
Jede 4.M verdoppeln = 55M. Hierbei 50M in Fb 1 und 5M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommermütze 5

6. Runde
Jede 11.M verdoppeln = 60M. Hierbei 54M in Fb 1 und 6M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommermütze 6

7. Runde
60 Stb arbeiten. Hierbei 53M in Fb 1 und 7M in Fb 2./
/Jede 10.M verdoppeln = 66M hStb. Hierbei 59M in Fb 1 und 7M in Fb 2.

 

8. Runde
60 hStb arbeiten. Hierbei 53M in Fb 1 und 7M in Fb 2./

/66 Stb arbeiten. Hierbei 59M in Fb 1 und 7M in Fb 2.

MyBoshi Otaru Sommer 8

9.-23. Runde
15 Rd ohne Zunahmen hStb arbeiten.
Hierbei 53M in Fb 1 und 7M in Fb 2./ Hierbei 59M in Fb 1 und 7M in Fb 2.

24. Runde
Die Mütze wenden und in Fb 2 1Rd fM arbeiten.

Fertigstellung
Die Fäden vernähen.
Nach Wunsch eine Bommel arbeiten und an der Mütze annähen.

MyBoshi Mütze Otaru aus MyBoshi Sommerwolle No 2 von www.Kunterbuntes-Allerlei.de

Hinweis zur Spiralbildung der Farben:
Den Farbwechsel jeweils 1M vor dem Streifen durchführen, d.h. (je nach Runde) entweder die Masche vor dem Streifen in Fb 2 verdoppeln oder die Fb 2 um 1 M nach rechts versetzen, sodaß der Bogen versetzt läuft.
Der nicht benötigte Faden wird dabei innenliegend eingehäkelt, d.h. innen um die Mütze gelegt und unsichtbar mit eingearbeitet.

 

Ich bitte euch zu beachten, daß diese Anleitung nur für den privaten Gebrauch und nicht zur Weitergabe gedacht ist. Ihr dürft die Häkelanleitung für die Boshi-Mütze aber gerne verlinken.

Über einen netten Kommentar würde ich mich sehr freuen!

 

MyBoshi Wolle erhältlich z.B. hier
meine anderen Häkelanleitungen findet Ihr hier

 

14 Kommentare to “Häkelanleitung für Boshi-Mütze Otaru Style”

  1. dani

    Hallo!
    Hatte ein wenig bammel bei diesem Muster ,aber dank deiner tollen Anleitung hat es super funktioniert!
    Einfach für jeden leicht zu verstehen.
    Lg dani

    Antworten
    • Sanne

      Liebe Dani,

      Danke für dein nettes Feedback!
      Ich freue mich immer wieder, wenn alle gut mit meiner Anleitung zurechtkommen.

      Hab’ noch einen schönen Tag!
      Sanne

      Antworten
  2. Nadine

    Hallo. Ich würde düse mütze gerne mit einer anderen noch etwas dünneren Wolle machen. 2,5 mm bis 3,5 mm Häkelnadel IST empfohlen, kann ich dann auch nach deiner Anleitung gehen? LG

    Antworten
    • Sanne

      Liebe Nadine,
      die Anleitung habe ich eigentlich für die Stärke der MyBoshi-Sommerwolle und die 4,5er Nadel erstellt. Wenn du eine andere Wolle verwendest, dürfte die Mütze dann wahrscheinlich kleiner ausfallen. Du müsstest sicher etwas experimentieren.
      Viele Grüße, Sanne

      Antworten
  3. Katharina

    Bei mir bin ich in der vierten Runde mit 40M in Fb 1 bereits über die Maschen der Fb 2 aus Rd 3 hinaus und es sieht überhaupt nicht mehr wie auf den Bildern aus. Die Maschenanzahl in Rd 1 bis 3 stimmt mit der Anleitung überein

    Antworten
    • Sanne

      Hallo Katharina,
      arbeitest du in durchgehenden Spiralrunden, also ohne die Runden mit einer Kettmasche abzuschließen? Das ist wichtig, sonst wird sich die typische Spiraldrehung der Otaru Mütze nicht ausbilden.
      In der 4. Runde setzt dann auch die für die Otaru-Mütze typische Spiralbildung in der zweiten Farbe ein. Das sieht im ersten Moment immer etwas “falsch” aus, in den nächsten Runden formt sich dann aber ein schönes Bild.
      Viel Spaß beim Ausprobieren!
      Sanne

      Antworten
  4. Annalena

    Hey

    Ich probiere mich gerade auch an den Boshi-Mützen, aber irgendwie will das bei mir nucht funktionieren.. ich mache die Nemuro die eigentlich ähnlich aufgebaut ist wie die Otaru. Sobald ich anfange die Mascgen zu verdoppeln (d.h ich häkel ein halbes Stäbhchen und in die selbe Masche noch einmal ein halbes Stäbchen) falten sich die Maschen zusammen sodass außen die Ränder nicht mehr gerade verlaufen. Ich weiß nicht was ich faksch mache und habe mich schon überall informiert aber ich ginde den Fehler nicht..
    Vielleicht kannst du mir helfen?

    Antworten
    • Sanne

      Hallo Fipsi,
      hast du denn ein paar Runden weiter darübergehäkelt? Normalerweise wird die Mütze nach einigen Runden dann wieder “rund”.
      Viele Grüße und viel Erfolg!
      Sanne

      PS: Wenn es damit nicht klappt, darfst du mir auch gerne ein Foto mailen (bitte maximal 600×800 pixel groß), vielleicht kommen wir dann deinem Fehler auf die Spur.

      Antworten
  5. Angelika Krämer

    nachdem ich diese Mütze bereits zum 3. Mal neu angefangen habe, der Streifen sieht nicht
    versetzt aus, weiss ich nicht was ich falsch gemacht habe. Vielleicht hast Du ja einen Tip.
    Angelika

    Antworten
    • Sanne

      Hallo Angelika,
      schau dir mal meine Fotos bis zur 3. Runde an, da ist auch noch nichts versetzt. Erst ab der 4. Runde ergibt sich das, indem du die andersfarbige Masche entsprechend früher anfängst. Bei der ersten Runden geht das nämlich nicht, weil du zu oft verdoppeln mußt. Also immer darauf achten, daß du die Maschen ab der 4.Runde auch versetzt häkelst. Dann klappt es bestimmt.
      Viele Grüße
      Sanne

      Antworten
  6. Jutta

    Liebe Sanne,
    vielen Dank für deine tolle Anleitung. Ich habe diese Mütze schon mit dem dicken Garn gehäkelt, würde mir aber im Leben nicht zutrauen, das umzurechnen. Hast du klasse gemacht! Jetzt kann ich auch mit dem dünneren Garn loslegen.
    Liebe Grüße

    Antworten
  7. Anne

    Herzlichen Dank für die Mühe die Du Dir gemacht hast für alle Interessierten diese ausführliche Anleitung zu machen. Sie ist sehr hilfreich!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>