Weihnachten ohne Plätzchen? geht gar nicht!

Bei uns wurde wieder einmal der Ofen angeheizt und jetzt durchströmt herrlicher Duft das ganze Haus. Zu Weihnachten gehört eben auch immer der Duft nach Weihnachtsplätzchen, Cookies und Lebkuchen, Tannengrün und Weihnachtspunsch.

Plätzchen - Vanillekipferl - Stempelkekse - Keksstempel

Bestimmt habt Ihr auch Eure Lieblingssorten. Bei uns werden immer wieder die Stempelkekse und die Vanillekipferl nachgebacken. Sie sind einfach zu schnell vom Blech in den Schleckermäulern verschwunden… so schnell schaut man nicht, ist auch die Plätzchendose wieder leer.

Dieses Mal haben wie ein superleckeres Vanillekipferl Rezept von der lieben Amalthea nachgebacken, das sie vor einiger Zeit im Hobbyschneiderin Forum veröffentlich hat. Das Rezept stammt wohl aus einem alten 70-er Jahre Backbuch mit Weihnachtsgeschichten und Liedern.
Falls Ihr das Forum nicht kennt oder ohne Login keinen Zugang dort bekommt, schreibe ich Euch hier das Rezept auf. Die Zubereitung ist ganz easy und schnell gemacht und die Kipferl schmecken soooo fein!

Weiterlesen

Gegen den Weihnachtsstress

Bestimmt seid Ihr bereits eifrig beim Besorgen der Weihnachtsgeschenke und in Euren Köpfen ist schon die Planung für die Weihnachtstage und das Weihnachtsessen (fast) fertig.

Teestunde mit Greengate und Paradox Tea Timer

Jetzt ist es dringend an der Zeit, wieder einfach mal einen Gang rauszunehmen und zur Ruhe zu kommen. Ruhe und Besinnlichkeit, Wärme und Zuneigung für die Personen in unserer Umgebung bekommt ihr am besten durch eine kleine Meditation, durch eine Tasse Tee am (nicht vorhandenen) Kamin oder am Küchentisch mit einer kleinen brennenden Kerze. Schaut in die Flamme. Werdet ruhig.

Und nehmt nicht einfach den ollen Weihnachts-Kaffeebecher mit den Macken aus der hintersten Ecke im Geschirrschrank, sondern nehmt euch eine hübsche Tasse, dann wird die Entspannung noch viel schöner.

Schließlich ist Weihnachten die Zeit des Beschenkens. Da dürft ihr in dem ganzen Weihnachtstrubel ruhig auch euch selbst mal etwas Schönes gönnen.

Tea Timer von Paradox via Spürsinn24

Schnelle Mandelplätzchen

Wenn die Keksdose überraschend leer geworden ist, ist man mit diesen leckeren Mandelplätzchen schnell wieder gut gerüstet für lieben Besuch zur Weihnachtszeit.
Die schnellen Mandelplätzchen sind einfach zuzubereiten und schnell gemacht. Nur Ruhe- und Backzeit muss eingerechnet werden.

Schnelle Mandelplätzchen

Zutaten

100 g Zucker
200 g Butter in Flöckchen
300 g Mehl
50 g geriebene Mandeln
1 Eigelb
1 Msp Backpulver
etwas echter Vanillezucker (ersatzweise 1 Msp Vanillin)

Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben.
Per Hand, mit dem Handrührer oder am besten mit der Küchenmaschine (Knethalen)
zu einem Teig verkneten.
Für ca. 1-1,5 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Auf einem ganz leicht bemehlten Backblech nochmals kurz durchkneten
und walnussgroße Taler oder kleine Halbmonde formen.

Im Backofen bei 180°C für ca 8-12 Minuten backen lassen.
Die Plätzchen sollen goldgelb und nicht zu dunkel sein.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben und in einer Blechdose aufbewahren.

Tipp: Die Zutaten sollten möglichst kühl sein.

Gutes Gelingen!

Samstagskaffee #48

Samstagskaffee am 29.11.2014

Heute brauche ich erst einmal eine gute Tasse Kaffee und ein Marmeladebrot. Selbstgemachte Aprikosenmarmelade ist für mich wie Nervennahrung.
So schlecht geschlafen wie in den letzten Nächten habe ich schon lange nicht mehr.
Die Woche ist sowieso nicht besonders gelaufen, Magen-Darm-Virus bei der ganzen Familie und jetzt auch noch das Auto kaputt.
Heute nachmittag ist Weihnachtsmarkt im Ort. Zum Glück habe ich mich dieses Jahr nicht zum Helfen eingetragen, ich wäre dazu gar nicht in der Lage…
Mal sehen, was der Tag noch so bringt. Was steht denn heute bei euch an?

Geschenke für Kinder – zu Weihnachten

Noch einige Wochen sind es bis zum Heiligen Abend.
Sicherlich habt Ihr Euch schon die ersten Gedanken gemacht, was Euren Kindern gefallen könnte.

Die ersten Wünsche wurden bestimmt auch schon – mehr oder weniger lautstark – geäußert mit den Worten “Du, Mama, dieses Jahr wünsche ich  mir vom Weihnachtsmann das super-große Barbiehaus” (oder die große Lego-Eisenbahn mit allen Waggons und einer zweiten Lok)… Ein bedenkliches Kopfwiegeln oder die zaghafte Antwort “Mein Schatz, der Weihnachtsmann hat aber bestimmt auch nur ein kleines Budget; denk doch mal wiiiie viiiele Kinder er beschenken möchte auf der ganzen Welt!”, werden mit einem “i-woo, der hat doch unbegrenzt Geld und was er nicht hat, zaubert er sich einfach herbei; das sieht man doch sogar im Fernsehen!”, einfach beiseite gewischt… Was will man da also machen?…

Weiterlesen

Geschenk für Männer und Jungs, und eigentlich für die ganze Familie

Unsere neueste Leidenschaft… die ganze Familie hat es erwischt!
Minigolf im eigenen Wohnzimmer.
Ich sag es euch, es ist einfach toll … und ihr werdet sehen, es macht süchtig. Schnell mal ein kleines Spielchen zwischendurch. Sei es, nach dem Ärger im Büro, einem hitzigen Telefonat mit dem Steuerberater oder nach (oder auch vor) der Schule.

MyMinigolf - Minigolf im Wohnzimmer

Vor kurzem habe ich es erst entdeckt und es ist einfach toll.
Die ideale Ablenkung zwischendurch, ein großer Spaß bei schlechtem Wetter.Wir haben mittlerweile schon einige lustige Nachmittage beim “Golfen” verbracht.

Weiterlesen

Weltbester Butterkuchen

Backen Butterkuchen - Aspegren Tassen - Miss Etoile Tortenplatte - Adventsschieber Slawinski

Die dunkle Herbstzeit ist für mich immer auch die beste Zeit für Butterkuchen. Süß und saftig muß er sein, und die Mandeln sollen knacken, wenn man daraufbeißt. Und dazu einen guten Kaffee!
Aus einem alten Kochbuch habe ich mein Lieblingsrezept für den Butterkuchen. Und hier ist meine Lieblingsvariante des Butterkuchens.

Mein weltbester Butterkuchen

Teig:
300 gr Mehl
20 gr Hefe
100 ml lauwarme Milch
50 gr Butter
25 gr Zucker
1 gute Prise Salz
1 Ei

Belag:
200 gr Butter, zimmerwarm
1 gute Prise Salz
100 gr gehobelte Mandeln
100-110 gr Zucker
1/4 TL Zimt

Einen Hefeteig mit einem Dämpfle herstellen
und 15 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf einem gefetteten und bemehlten Backblech auslegen
und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
Mit zwei Fingern Vertiefungen so bis zum Boden hineindrücken,
sodass diese Löcher beim weiteren Gehenlassen
sich nicht mehr schließen.

In einer Schüssel die weiche Butter
mit etwas Salz gut schaumig rühren.
In einen Spritzbeutel geben
und
die Löcher im Teig mit der Butter auffüllen
und
Tupfen aufspritzen.
Alles mit Mandelblättchen bestreuen.
Zucker und Zimt durch ein grobes Sieb darübersieben.
Alles nochmals gut gehen lassen.

Den Backofen auf 220°C vorheizen.
Kuchen bei 220°C für 5 Minuten anbacken.
Dann die Temperatur auf 200°C reduzieren.
Kuchen 12-15 Minuten goldgelb backen.

In 10×6 cm große längliche Stücke oder in Quadrate teilen
und noch warm genießen.

Ganz lecker dazu:
Vanilleeis !

Bislang habe ich noch kein besseres Rezept gefunden. Ausprobieren lohnt sich!

Tortenplatte von Miss Etoile, Becher von Aspegren – via Tujuh
Adventsschieber von Konstatin Slawinski – z.B. via Connox.

Geschenke für den Mann oder Freund

Männer, Freunde, Väter und Brüder sind immer nicht ganz so einfach zu beschenken, denn sie sagen nie, was sie sich wünschen. Trotzdem sollte man sie aber nicht vergessen!

Damit es Euch leichter fällt, das passende Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag für Euren Liebsten zu finden, habe ich hier ein paar Vorschläge zusammengestellt.
Weiterlesen

Samstagskaffee #45

Samstagskaffee mit Haferkeksen und Glückskeksen

Endlich scheint wieder einmal die Sonne! Aber es ist schon richtig kühl geworden.
Wie schön ist es da mit einer gemütlichen Tasse Milchkaffee und leckeren Glückskeksen…

Heute werde ich einen Großputz veranstalten (müssen). Hab so gar keine Lust dazu. Putzen ist nämlich nicht meine Lieblingsbeschäftigung und ich bewundere immer die Frauen, die das so “nebenbei” machen. Vielleicht habt ihr ein paar gute Anregungen für mich, wie man sich zu so einer Putzaktion motivieren kann? Oder auch das tägliche Pensum, wie macht ihr das?

Lieber würde ich es mir heute mit meinem Häkelzeug auf dem Sofa gemütlich machen, wieder eine neue Mützen-Häkelanleitung austüfteln oder ein paar kleine Babyschuhe und Babystiefel für den Weihnachtsbasar häkeln. Gestern kam nämlich meine neue Lektüre “Häkeln für kleine Füße“. Ein zauberhaftes Buch mit wundervollen kleinen Babysachen! Außerdem will ich mal Socken für Große häkeln. Habt ihr das schon einmal ausprobiert? Extra dazu habe ich mir auch ein Buch über Häkelsocken bestellt.

Aber vorher: Hausputz…. grrrr…

Und jetzt schau ich doch noch mal zu den anderen Mädels vom Samstagskaffee.