Wie entspanne ich im Alltag?

“Mama, chill mal!”
Diesen Satz höre ich momentan leider öfters als mir lieb ist. Der Alltagsstress bestimmt das Leben und man kommt einfach nicht zur Ruhe. Wie oft muss ich mich konsequent dazu anhalten, mir eine Ruhepause zu gönnen und einfach mal mit einer Tasse Tee am Tisch zu sitzen. Leider reicht das auf Dauer nicht aus, um Körper und Geist so richtig zur Ruhe zu bringen.

Am besten funktioniert die Entspannung vom Alltag natürlich mit sportlicher Betätigung. Ich persönlich bin da nicht so sehr der Aktivsportler, sollte mache dann lieber Yoga. Ein paar empfehlenswerte Videos und Bücher zum Thema Yoga findet ihr in meinem Bücherregal.

Solltet ihr jedoch eine gute Lektüre ohne sportliche Betätigung, sondern lieber zu einer guten Tasse Tee oder Kaffee bevorzugen, gibt es ein paar wundervolle Bücher, die keine Entspannungslektüre, sprich Romane sind, sondern wirklich zur Entspannung beitragen können.

Zu diesen Entspannungslektüren gehört für mich das nette kleine Büchlein “Mama, entspann mal“.

Zum zweiten habe ich gerade die Ausmalbücher für Erwachsene für mich entdeckt, von denen ich euch einige schon einmal hier kurz vorgestellt habe und in einem meiner nächsten Postings noch mit einer ausführlichen Bücherrezension mit Blick ins Buch vorstellen möchte.

Die besten Fruit-infused Water Flaschen {Guide Review}

Der jüngste Trend für Fruit-infused Water – also mit Obst angereichertes Wasser – ist spannend, denn es bedeutet, dass die Menschen sich  gesünder ernähren und endlich wegkommen von den mit künstlichen Aromen und anderen chemischen Stoffen hergestellten Getränken. Diese mit „echten“ Früchten aromatisierten Wasser sind eine wunderbare Alternative zu Limonaden und Diät-Getränken, und sie sind genauso gut für uns wie normales Wasser. Das Beste von allem, es gibt viele Flaschen für Fruit-infused Water auf dem Markt, die es einfacher denn je machen, nach eigenem Geschmack ein köstliches Wasser zuzubereiten und überall hin mitzunehmen.

Wasserflasche von Bämboo für Fruit-infused Water - Wasserflasche aus Glas

Ich habe nie darüber nachgedacht, was es für einen Unterschied machen würde, eine Fruit-infused Water Bottle zu besitzen!

 weiterlesen

DIY : Weichspüler selbermachen

Für Allergiker, die Waschmittel nicht vertragen, habe ich heute einen tollen Tipp zum Wäsche waschen gelesen. Es geht um die oftmals allergieauslösenden Weichspüler. Den Do-it-Yourself-Tipp möchte ich deswegen gleich an euch weitergeben.

Dass man Waschmittel mit dem Waschmittelbaukasten der Hobbythek selbst zusammenstellen kann, wisst ihr bestimmt. Aber dass man auch Weichspüler selbermachen kann, ist nicht so bekannt. weiterlesen

Wellness mit Rollmassage

Bestimmt kennt Ihr das auch:
Überall tut es weh und man fühlt sich, als ob alle Muskeln bis auf den allerletzten verspannt sind. Schon öfters habe ich mir dann eine Massage oder manuelle Therapie gegönnt, um die Muskeln wieder ins Lot zu bringen. Aber auf Dauer geht das etwas ins Geld und oftmals bekommt man so schnell auch gar keinen Termin.

Zur Selbstbehandlung gibt es zur Selbst-Massage die Rollbälle und Holzrollen aller Art, die man sowohl im Internet als auch in der Drogerie vor Ort bekommen kann. Eine feine Sache. Wenn man weiß, wie man es richtig  macht…. Das ist der Haken daran, denn eine Anleitung wird in den seltensten Fällen als “Beipackzettel” mitgeliefert.  weiterlesen

Training mit dem Trampolin

Bellicon Trampolin

 

Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass ich seit einiger Zeit ein Bellicon Trampolin habe. Damit ich Euch regelmäßig über mein Training mit meinem neuen Bellicon auf dem Laufenden halte, gibt es heute meinen Tagesplan.

Das Training für meine Fitness muss sich in meinen Alltag einfügen und vor allem zeitlich für mich umsetzbar sein. Es fehlt mir einfach die Zeit, um groß Sport zu machen. Quer über den Tag verteilt bin ich beruflich unterwegs und dann hole ich an einigen Tagen mein Kind von der Schule ab.  Vormittags? Haushalt, Kochen. Zwischendurch blogge ich, kümmere mich um Mails, Bestellungen oder Pakete, bearbeite Bilder. Abends? Spätestens nach dem Abendessen bin ich vom Lauf des Tages so erschlagen und müde, dass mir für Sport einfach die Motivation und vor allem Kraft fehlt.
Ich brauchte dringend eine Lösung!

 weiterlesen

Eis selbermachen bei Allergie

Esst Ihr auch so gerne leckeres Eis?

Ich liebe Eis und ein Sommer ohne Eisschleckerei – oder auch ein Winter – ist für mich einfach kein richtiger Sommer. Allein schon wegen der vielen Eissorten und den besonderen Eisspezialitäten verbringe ich meinen Sommerurlaub am liebsten in Italien!

Leider nehmen seit den vergangenen Jahren Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten immer mehr zu und viele Leute sind mittlerweile davon betroffen. Auch ich bin davon nicht verschont geblieben. Es ist so gemein!

Am besten hilft man sich selbst! Niemand sollte wegen einer Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit auf leckeres Eis verzichten, z.B. wegen Laktoseintoleranz (= Unverträglichkeit von Milchzucker), einer (Kuh-)Milcheiweiß-Allergie, oder einer Allergie auf Nüsse oder Eier.

Macht Eure gute Eiscreme einfach selbst. Eis selber machen ist gar nicht schwer, wenn man das Grundprinzip verstanden hat und einige Regeln beherzigt. Alles was Ihr neben einem guten Eisrezept dafür braucht, ist eine ebenso gute Eismaschine.
In den nächsten Wochen stelle ich Euch einige leckere Eisrezepte hier auf meinem Blog vor.

Und dann viel Freude und Vergnügen beim Eismachen!

Kurze Info:
* Eine Laktoseintoleranz ist eine Unverträglichkeit von Milchzucker durch Fehlen des Verdauungsenzyms Lactase, die in unseren Breitengraden neben einigen anderen Faktoren hauptsächlich durch eine akute Gastroenteritis, also Magen-Darm-Grippe, durch Alkoholmißbrauch oder eine Mangelernährung entstehen kann. Eine echte Lactoseintoleranz äußert sich in starken Blähungen und mehr oder weniger sofortigem starken Durchfall.
* Eine (Kuh-)Milcheiweiß-Allergie tritt sofort nach dem Abstillen des Säuglings mit ca. dem 6.Lebensmonat in Erscheinung. Es zeigt sich hier eine Immunreaktion mit allergischen Symptomen auf das Fremdeiweiß der Kuhmilch. Bei vielen Menschen hilft dagegegen eine Hyposensibilisierung, also Konfrontation mit dem Kuhmilcheiweiß in kleinen Dosen.

Fit werden – es geht weiter

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich mich hauptsächlich gut und gesund ernähre und nur ab und zu mit selbstgemachtem Süßen sündige. Auch koche ich fast mein komplettes Essen selbst, verwende keine Fertigprodukte und nur selten bis gar keine Gewürzmischungen. (Die Ausnahme bildet hier immer noch mein leckeres Bio-Pizza-Gewürz.) Ich esse Gemüse und nehme Eiweiß in Form von Milch, Joghurt und viel Quark – pur mit wenig Zucker, mit frischen Früchten oder selbstgemachter Marmelade – zu mir. Ich esse wenig Fleisch und so gut wie keine Wurst, die ja viele versteckte Fette enthält. Wenn ich Wurstbelag auf meinem – selbstgebackenen – Brot möchte, dann nehme ich gekochten oder geräucherten Schinken. Fastfood kommt bei uns so gut wie überhaupt nicht mehr auf den Tisch und sogar die Pizza machen wir selbst und holen sie nicht beim Italiener um die Ecke oder – schlimmer noch – in der Kühltheke! Sie ist selbstgemacht einfach viel leckerer und man weiß, was drin und was drauf ist.

Müsli - Früchtemüsli

 weiterlesen

Fitness – welcher Sport ist geeignet ?

Wie Ihr aus meinem Beitrag von hier bereits wisst, will ich in der nächsten Zeit wieder vermehrt aktiv sein und schlank und fit werden.

Ich hab mich also aufgemacht und recherchiert. Überlegt, was mir Spaß machen könnte, wo ich körperliche Aktivitäten starten, einbauen oder optimieren kann, und was ich in meinem Tagesablauf verändern könnte – denn das “Fitnessprogramm” muss sich in meinen Alltag einfügen und vor allem zeitlich für mich umsetzbar sein. Mein Alltagsleben ist ziemlich verplant und ich bin bis abends beruflich aktiv. Zwar habe ich die Möglichkeit, zwischen den Auswärtsterminen einiges vom heimischen Büro aus zu erledigen, aber ebenso ist zwischendrin auch noch die Familie dran mit Mittagessen – wann soll ich da groß Sport machen? Ich weiß, viele von Euch haben abends noch viel Energie und treiben einfach abends Sport. Oder frühmorgens vor der Arbeit. Aber abends nach dem Abendessen bin ich völlig groggy, dass mir für Sport einfach die Motivation und vor allem die Kraft fehlt, vielleicht auch noch erst ins Fitness-Studio oder irgendwohin zu einem anderen Training zu fahren. Und morgens vor dreiviertel sechs , nee, das schaffe ich auch nicht. Also, eine Lösung musste her.

Eigentlich wollte ich mir zuerst ein neues, schickes Fahrrad kaufen. Das wurde mir schließlich auch vom Herrn Doktor empfohlen. “Frische Luft und viel Bewegung!” Aber …. im Mai und Juni steht mein Heuschnupfen vor der Tür, da kann ich dir Tür so gut wie nicht mehr aufmachen… Was bringt mir dann also ein neues, schickes Fahrrad?!

Zweite Überlegung:
 weiterlesen

Samstagskaffee

Samstagskaffee - Energie-Tee mit Ingwer und Zitrone

Der Samstagskaffee ist bei mir mal wieder ein Samstagstee, genauer gesagt ein Energie-Tee mit Ingwer und Zitrone. Bei mir schlägt nämlich gerade die Frühjahrsmüdigkeit durch, da gibt mir der Tee heute hoffentlich ein bißchen mehr Power.

Die Power brauche ich, damit ich das schöne Wetter heute ausnutzen kann und mich über die Blumenbeete im Garten machen kann. Es ist doch schon wieder nötig, das Unkraut herauszuzupfen, damit die angesäten Sommerblumensamen auch genügend Licht und Wärme abbekommen.

Wie ist das bei Euch? Sät ihr direkt ins Blumenbeet oder treibt Ihr auch Sommerblumen im Zimmergewächshaus vor?

Außerdem habe ich mir vorgenommen, mir noch einige Gedanken zu meinem Fitnessprogramm (von hier ) zu machen. Ideen, was ich demnächst zum Fitwerden wirklich ausprobiere. Dafür brauche ich dann auch wertvolle Energie …

Und jetzt ab zu den anderen Mädels beim Samstagskaffee!

Ab jetzt mach’ ich Fitness – aber wie?

Vor kurzem stellte ich mich auf meine Waage und mußte überrascht feststellen, dass dort 60 kg angezeigt werden. Nun ja, das waren mal 54 kg – und so ganz überraschend war es nicht, denn die Hosen kneifen schon seit Weihnachten.

Sechs Kilo mehr, mit denen ich seit einiger Zeit doch auch ein Problem habe. Damit meine ich nicht den kneifenden Hosenbund, sondern  weiterlesen