Meine Low Carb Erfahrungen

Was ist eigentlich Low Carb?

Bestimmt habt Ihr schon von Low-Carb gehört?!
Es handelt sich um eine Ernährungsform mit wenig Kohlenhydraten und kaum Zucker, dagegen mit viel Proteinen, und Fett ist auch erlaubt. Also gänzlich anders als die weitverbreitete Meinung in den letzten Jahren, dass man Fett und Milchprodukte strikt meiden muss, wenn man abnehmen möchte.

Durch die Verminderung von Kohlenhydraten fühlt man sich fitter, die Haut wird straffer, man wird leistungsfähiger. Auch bei entzündeter Haut wie z.B. bei Neurodermitis sprechen viele, die es ausprobiert haben, von Besserung des Hautbildes und der Gesundheit. Ebenso ist die Verminderung von Zucker und Kohlenhydraten gut bei Diabetes 2.
Dass man mit Low Carb Ernährung auch abnehmen kann, ist dabei ein positiver Nebeneffekt.

Meine persönlichen Erfahrungen mit der Low Carb Diät

Ich persönlich habe schon seit einigen Wochen meine Ernährung geändert und merke, dass sich mein Organismus langsam darauf eingestellt hat, der Bauch ist nicht mehr ständig so dick und der Heißhunger verschwindet. Schokolade vermisse ich schon noch, aber der Heißhunger ist nicht mehr da.
In den ersten 2 Wochen habe ich ein gutes Kilo an Gewicht verloren. Danach stockt es gewöhnlicherweise ein wenig und man braucht etwas Durchhaltevermögen, um weiterzumachen. Dadurch dass man sich jedoch viel fitter fühlt und nicht mehr so schlapp wie vor der Ernährungsumstellung, hat man genügend Motivation um dranzubleiben.

Da man natürlich bei der Umstellung auf Low Carb Ernährung auch seine gesamte Art zu kochen und zu backen umstellen muss, braucht man ein paar Rezept-Ideen.
Also habe ich geplant, Euch in den nächsten Wochen ein paar gute Bücher zum Thema auf meinem Blog vorzustellen.

Seid Ihr dabei?!

*****

Low Carb Bücher, die ich Euch empfehlen kann:

Schlank mit Low-Carb: Das 28-Tage-Programm

Happy Carb: Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

und dieses Paleo-Rezept-Buch sollte auch für die Low-Carb Ernährung geeignet sein:

Paleo 2 – Steinzeit Diät

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>