Training mit dem Trampolin

Bellicon Trampolin

 

Wer meinen Blog schon länger liest, weiß, dass ich seit einiger Zeit ein Bellicon Trampolin habe. Damit ich Euch regelmäßig über mein Training mit meinem neuen Bellicon auf dem Laufenden halte, gibt es heute meinen Tagesplan.

Das Training für meine Fitness muss sich in meinen Alltag einfügen und vor allem zeitlich für mich umsetzbar sein. Es fehlt mir einfach die Zeit, um groß Sport zu machen. Quer über den Tag verteilt bin ich beruflich unterwegs und dann hole ich an einigen Tagen mein Kind von der Schule ab.  Vormittags? Haushalt, Kochen. Zwischendurch blogge ich, kümmere mich um Mails, Bestellungen oder Pakete, bearbeite Bilder. Abends? Spätestens nach dem Abendessen bin ich vom Lauf des Tages so erschlagen und müde, dass mir für Sport einfach die Motivation und vor allem Kraft fehlt.
Ich brauchte dringend eine Lösung!

 weiterlesen

Fit werden – es geht weiter

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß, dass ich mich hauptsächlich gut und gesund ernähre und nur ab und zu mit selbstgemachtem Süßen sündige. Auch koche ich fast mein komplettes Essen selbst, verwende keine Fertigprodukte und nur selten bis gar keine Gewürzmischungen. (Die Ausnahme bildet hier immer noch mein leckeres Bio-Pizza-Gewürz.) Ich esse Gemüse und nehme Eiweiß in Form von Milch, Joghurt und viel Quark – pur mit wenig Zucker, mit frischen Früchten oder selbstgemachter Marmelade – zu mir. Ich esse wenig Fleisch und so gut wie keine Wurst, die ja viele versteckte Fette enthält. Wenn ich Wurstbelag auf meinem – selbstgebackenen – Brot möchte, dann nehme ich gekochten oder geräucherten Schinken. Fastfood kommt bei uns so gut wie überhaupt nicht mehr auf den Tisch und sogar die Pizza machen wir selbst und holen sie nicht beim Italiener um die Ecke oder – schlimmer noch – in der Kühltheke! Sie ist selbstgemacht einfach viel leckerer und man weiß, was drin und was drauf ist.

Müsli - Früchtemüsli

 weiterlesen

Trampolin Hype – kennt ihr das Gefühl ?

Bellicon Trampolin

Mein Trampolin-Hype hält ungebrochen an und ich trainiere fast täglich auf meinem Bellicon. Schließlich will meine Figur bis zum Sommer bikini-tauglich sein und die Fitness darf dabei auch nicht zurückstehen.
Bis ich jedoch soweit bin, wird es wohl noch etliche Wochen dauern…
Gestern habe ich ein Video entdeckt… *klick* … zuerst dachte ich ja, es ist ein Scherz….
Und wenn ich dann soweit bin, bin ich vermutlich wirklich fit! Dann kann ich auch dorthin
Kommt jemand mit?

(Wen es interessiert, wie es mit meinem Fitness-Programm angefangen hat: #1 HIER und #2 HIER)

Falls Ihr noch weitere gute Tipps zum Fitwerden habt, freue ich mich über Eure Kommentare! Ihr dürft mir auch gerne eine Email an sanne (ät) kunterbuntes-allerlei.de schreiben, wenn ihr nicht öffentlich kommentieren wollt.

Trampolin von Bellicon

 

Fitness – welcher Sport ist geeignet ?

Wie Ihr aus meinem Beitrag von hier bereits wisst, will ich in der nächsten Zeit wieder vermehrt aktiv sein und schlank und fit werden.

Ich hab mich also aufgemacht und recherchiert. Überlegt, was mir Spaß machen könnte, wo ich körperliche Aktivitäten starten, einbauen oder optimieren kann, und was ich in meinem Tagesablauf verändern könnte – denn das “Fitnessprogramm” muss sich in meinen Alltag einfügen und vor allem zeitlich für mich umsetzbar sein. Mein Alltagsleben ist ziemlich verplant und ich bin bis abends beruflich aktiv. Zwar habe ich die Möglichkeit, zwischen den Auswärtsterminen einiges vom heimischen Büro aus zu erledigen, aber ebenso ist zwischendrin auch noch die Familie dran mit Mittagessen – wann soll ich da groß Sport machen? Ich weiß, viele von Euch haben abends noch viel Energie und treiben einfach abends Sport. Oder frühmorgens vor der Arbeit. Aber abends nach dem Abendessen bin ich völlig groggy, dass mir für Sport einfach die Motivation und vor allem die Kraft fehlt, vielleicht auch noch erst ins Fitness-Studio oder irgendwohin zu einem anderen Training zu fahren. Und morgens vor dreiviertel sechs , nee, das schaffe ich auch nicht. Also, eine Lösung musste her.

Eigentlich wollte ich mir zuerst ein neues, schickes Fahrrad kaufen. Das wurde mir schließlich auch vom Herrn Doktor empfohlen. “Frische Luft und viel Bewegung!” Aber …. im Mai und Juni steht mein Heuschnupfen vor der Tür, da kann ich dir Tür so gut wie nicht mehr aufmachen… Was bringt mir dann also ein neues, schickes Fahrrad?!

Zweite Überlegung:
 weiterlesen

Ab jetzt mach’ ich Fitness – aber wie?

Vor kurzem stellte ich mich auf meine Waage und mußte überrascht feststellen, dass dort 60 kg angezeigt werden. Nun ja, das waren mal 54 kg – und so ganz überraschend war es nicht, denn die Hosen kneifen schon seit Weihnachten.

Sechs Kilo mehr, mit denen ich seit einiger Zeit doch auch ein Problem habe. Damit meine ich nicht den kneifenden Hosenbund, sondern  weiterlesen

Sport ist Mord – oder doch nicht?

Wenn das Wetter es zulässt, laufe ich einmal täglich zusammen mit meiner Nachbarin eine Runde mit dem Hund. Das ist so gemütlich und die frische Luft und die Bewegung tut einem einfach gut.
Für die schlechte Jahreszeit brauche ich dann natürlich auch etwas. Ich bin nämlich nicht so der “bei-Wind-und-Wetter-draußen-Laufer”. Als Alternative könnte ich mir eigentlich ein Laufband zulegen, so ein kleines, das man zusammenklappen kann. Zwei Exemplare habe ich ins Auge gefaßt, denn ich will natürlich keine 1000€ ausgeben (diese Größenordnung gibt’s natürlich auch). Die Kritiken sind bei beiden Laufbändern positiv, das finde ich extrem wichtig bei einem Internet-Kauf. Ich dachte an ein Laufband mit 3 Sport-Programmen (klick) oder an eines mit Computerauswertung (klick). Beide sind zusammenklappbar, sie sollen angeblich sehr leise sein und haben gute Rezensionen.

Wie haltet ihr es mit dem Laufen im Winter?