Dahlien, Anemonen und Ranunkeln teilen und vortreiben

Aktuell gibt es in den Gartencentern und Discountern wieder die ersten Dahlienknollen, Anemonen und Ranunkeln zu kaufen. Auf den Fotos der Packungen sehen die Pflanzen, die daraus entstehen sollen, einfach herrlich aus.
Aber vielleicht habt ihr euch schon einmal gefragt, wie man diese verschrumpelten Dahlienknollen aus dem Supermarkt soweit vorbereiten kann, dass daraus auch wirklich hübsche und kräftige Pflanzen entstehen.

Dahlien - Einkauf

 

Wie bereitet man Dahlienknollen, Anemonen und Ranunkeln für die Pflanzung vor?

Wie sehen die Knollen aus?

Eine Dahlienknolle besteht aus dem Knollenrumpf, einem “Hals” und einem Auge, aus welchem später der Stengel austreibt. Das Auge ist im Frühjahr eine leichte Erhebung irgendwo am Ende des Halses.
Eine Ranunkelknolle besteht aus vielen kleinen, miteinander verwachsenen Rhizomen, und sieht aus wie eine kleine Blüte oder ein Tintenfisch.
Eine Anemonenknolle ist ein kleines Knöllchen, das wie eine verschrumpelte Haselnuss aussieht.

 weiterlesen

Lavendelöl selbermachen und ohne Stress einschlafen

Nachts sind schon die ersten Nachtfröste angesagt, morgens gibt es öfters Nebel. Bald haben wir November und die Vorweihnachtszeit naht irgendwie. Seid ihr in Gedanken auch bereits bei den Weihnachtseinkäufen gewesen, auch wenn es noch einige Zeit dauert? Da habe ich etwas für euch – zur Entspannung und als Vorbeugung und Hilfe gegen den Stress mit den Weihnachtsvorbereitungen.

In der Weihnachtszeit dem Stress keine Chance geben

In der Mittagspause in großer Hetze nach Weihnachtsideen suchen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag abends dann noch schnell die Geschenke besorgen, bevor am Schluss die Verabredung auf dem Weihnachtsmarkt ansteht.
Wer kennt das nicht von euch, die ihr auch zur arbeitenden Berufsgruppe gehört?

So kann die Weihnachtszeit jedoch schnell zum Dauerstress werden.
Wichtig ist dewegen, dass wir jetzt auf die Warnzeichen unseres Körpers achten und genügend Ruhepausen einlegen. Ausserdem brauchen wir auch einen gesunden Schlaf, der uns fit für alle neue Aufgaben macht.
Dabei kann uns der wohltuende Duft von Lavendel helfen: vor dem Schlafengehen wirkt eine “ölige Einreibung” wahre Wunder, und sei es nur das Auftupfen einer Lavendelmischung auf die Schläfen oder das Aufträufeln weniger Tropfen auf ein kleines Lavendelkissen neben dem Bett.
Und am nächsten Morgen ist der Stress längst vergessen.

Ein solches Lavendelöl kann man ganz einfach selbst herstellen.  weiterlesen

Der Herbst in meinem Garten

Ein paar Eindrücke aus meinem herbstlichen Garten bei herrlichem Sonnenschein und strahlend blauem Himmel.

Birke im Herbst

Restbestand an Cocktail-Tomaten

Tomate im Herbst

Der Apfelbaum wartet auf die Ernte

Apfel im Herbst

Erdbeerpflanzen mit herblichem Herbstlaub

Erdbeeren im Herbst

Eine der letzten Blüten in unserem Garten:
eine kleine gelbe, ca. 20cm hohe Blume – keine Ahnung, was es ist.
Wisst ihr es vielleicht?

gelbe Blume im Herbst

 

Mein Garten im März

Endlich scheint die Sonne wieder!
In unserem Garten wird es so langsam frühlingshaft und nach dem eisigen Winter in diesem Jahr fangen die Pflanzen nun wieder zu sprießen an.
Mit meiner Kamera habe ich mich aufgemacht, die ersten Anzeichen des Frühlings einzufangen. Die Fotos sind dieses Mal so gestochen scharf geworden, dass ich beim Betrachten fast den warmen Boden spüren und riechen könnte oder mit der Hand die kleinen verwelkten Laubblätter zwischen den Stauden entfernen möchte.
Es ist wirklich zauberhaft, die kleinen Narzissen und Schneeglöckchen zu betrachten, die ihre zarten Blütenglocken der Sonne entgegenstrecken, die Obstbäume mit ihren dicken Blütenknospen und die ganzen Stauden, die so langsam anfangen zu wachsen.

Schneeglöckchen und kleine Narzissen

Garten im März - Schneeglöckchen

Garten im März - kleine Narzissen

 weiterlesen

Bienenfreundliche Balkonpflanzen

Bestimmt habt ihr auch schon davon gehört. Das Bienensterben greift um sich und in Europa gibt es kaum noch wilde Bienenvölker. Der Grund ist neben den bekannten Pflanzenpestiziden der Parasit Varroamilbe, der die Bienen befällt und sie im wahrsten Sinne des Wortes aussaugt.

Die verbleibenden Bienenvölker kann man jedoch zumindest etwas unterstützen, indem man blühende Pflanzen im Garten und auf dem Balkon hat, bei denen die Bienen das tun können, was sie am besten können: Blüten bestäuben.

Die richtigen Pflanzen für die Bienen auswählen

Wählt also Pflanzen mit besonderer Anziehungskraft und vorallem mit Nektar für die Bienen! Denn leider ist nicht jede farbenfrohe Pflanze auch hilfreich für die gelb-braunen Arbeiterinnen.
Mit folgenden Pflanzen lockt man die Bienen und zu unserer Freude auch noch Schmetterlinge auf Balkon, Terrasse oder in den Garten:
 weiterlesen