Lavendelöl selbermachen und ohne Stress einschlafen

Nachts sind schon die ersten Nachtfröste angesagt, morgens gibt es öfters Nebel. Bald haben wir November und die Vorweihnachtszeit naht irgendwie. Seid ihr in Gedanken auch bereits bei den Weihnachtseinkäufen gewesen, auch wenn es noch einige Zeit dauert? Da habe ich etwas für euch – zur Entspannung und als Vorbeugung und Hilfe gegen den Stress mit den Weihnachtsvorbereitungen.

In der Weihnachtszeit dem Stress keine Chance geben

In der Mittagspause in großer Hetze nach Weihnachtsideen suchen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag abends dann noch schnell die Geschenke besorgen, bevor am Schluss die Verabredung auf dem Weihnachtsmarkt ansteht.
Wer kennt das nicht von euch, die ihr auch zur arbeitenden Berufsgruppe gehört?

So kann die Weihnachtszeit jedoch schnell zum Dauerstress werden.
Wichtig ist dewegen, dass wir jetzt auf die Warnzeichen unseres Körpers achten und genügend Ruhepausen einlegen. Ausserdem brauchen wir auch einen gesunden Schlaf, der uns fit für alle neue Aufgaben macht.
Dabei kann uns der wohltuende Duft von Lavendel helfen: vor dem Schlafengehen wirkt eine “ölige Einreibung” wahre Wunder, und sei es nur das Auftupfen einer Lavendelmischung auf die Schläfen oder das Aufträufeln weniger Tropfen auf ein kleines Lavendelkissen neben dem Bett.
Und am nächsten Morgen ist der Stress längst vergessen.

Ein solches Lavendelöl kann man ganz einfach selbst herstellen.  weiterlesen

Mein Garten im März

Endlich scheint die Sonne wieder!
In unserem Garten wird es so langsam frühlingshaft und nach dem eisigen Winter in diesem Jahr fangen die Pflanzen nun wieder zu sprießen an.
Mit meiner Kamera habe ich mich aufgemacht, die ersten Anzeichen des Frühlings einzufangen. Die Fotos sind dieses Mal so gestochen scharf geworden, dass ich beim Betrachten fast den warmen Boden spüren und riechen könnte oder mit der Hand die kleinen verwelkten Laubblätter zwischen den Stauden entfernen möchte.
Es ist wirklich zauberhaft, die kleinen Narzissen und Schneeglöckchen zu betrachten, die ihre zarten Blütenglocken der Sonne entgegenstrecken, die Obstbäume mit ihren dicken Blütenknospen und die ganzen Stauden, die so langsam anfangen zu wachsen.

Schneeglöckchen und kleine Narzissen

Garten im März - Schneeglöckchen

Garten im März - kleine Narzissen

 weiterlesen

Bienenfreundliche Balkonpflanzen

Bestimmt habt ihr auch schon davon gehört. Das Bienensterben greift um sich und in Europa gibt es kaum noch wilde Bienenvölker. Der Grund ist neben den bekannten Pflanzenpestiziden der Parasit Varroamilbe, der die Bienen befällt und sie im wahrsten Sinne des Wortes aussaugt.

Die verbleibenden Bienenvölker kann man jedoch zumindest etwas unterstützen, indem man blühende Pflanzen im Garten und auf dem Balkon hat, bei denen die Bienen das tun können, was sie am besten können: Blüten bestäuben.

Die richtigen Pflanzen für die Bienen auswählen

Wählt also Pflanzen mit besonderer Anziehungskraft und vorallem mit Nektar für die Bienen! Denn leider ist nicht jede farbenfrohe Pflanze auch hilfreich für die gelb-braunen Arbeiterinnen.
Mit folgenden Pflanzen lockt man die Bienen und zu unserer Freude auch noch Schmetterlinge auf Balkon, Terrasse oder in den Garten:
 weiterlesen

Balkon schön machen

Habt ihr euren Balkon schon frühlingsfit gemacht?
Bei mir stand es heute auf dem Kalender. Fertig bin ich noch nicht ganz, aber der Anfang ist geschafft.
Die Oleanderstöcke habe ich aus ihrem Winterquartier auf den Balkon gebracht und ausgeputzt. Die Fugen von Unkraut und Samen befreit.

Ich freue mich schon darauf, bald wieder häufiger rauszugehen und die lauen Sommernächte im Garten oder auf dem Balkon zu verbringen. Heute war es schon so schön sonnig, aber leider werden uns die nächsten Tage nochmals einen Temperatursturz bringen – wenn man der Wettervorhersage vertrauen darf.

In den Balkonkästen werde ich noch Gemüse und Obst selbst anbauen und einige schöne Sommerblumen aussäen. Bis es richtig warm ist, wird alles hoffentlich schon gut gekeimt haben. Und bald können wir wieder grillen!

Nachdem Pantone für 2017 die Farbe des Jahres “Greenery” gewählt hat, wird es wohl ein richtig grünes Jahr! Dementsprechend seid ihr dieses Jahr mit viel Grün, mit Pflanzen und naturbelassenen Möbeln und Dekorationen im Trend. Schöne Akzente könnt ihr mit einer hübschen Tischdecke sowie Kissen, einer Designer-Lampe, einer edlen Gießkanne oder einem witzigen Fußabstreifer setzen.

Also, raus aus dem Winterschlaf!

Blaubeeren pflanzen im eigenen Garten, im Wald sammeln oder kaufen?

Blaubeeren, andernorts auch Heidelbeeren genannt, sind soooo lecker. So süß und saftig… Für mich sind sie einfach unbedingt ein Teil des Sommers.
Gesund sind die Blaubeeren übrigens ebenfalls.

Blaubeeren selber sammeln oder kaufen ?

Man kann natürlich die Blaubeeren selber sammeln. So ca. Ende Juli / Anfang August beginnt die Reife der Blaubeeren. In normalen Wäldern mit hohen Nadelbäumen, z.B. Föhren, findet man im Unterholz ganze Buschkolonien der leckeren Beeren.

Natürlich bekommt man etwa zur selben Zeit die Blaubeeren zum Kaufen auch in Supermärkten oder auf dem Wochenmarkt. Hierbei gibt es geschmacklich jedoch sehr große Unterschiede. Manche der Heidelbeeren, die man kaufen kann, wurden nur auf die Fruchtgröße gezüchtet. Je größer, desto besser verkäuflich. Leider leidet hierdurch gewaltig der Geschmack der Heidelbeeren. Ich habe sogar schon Blaubeeren erworben, die gänzlich ohne Geschmack waren. Also eine reine Augenfreude auf dem Kuchen, aber als wir dann die Blaubeerkuchen versuchten, hat man von den Beeren nicht viel, um nicht zu sagen “überhaupt nichts” schmecken können. Eigentlich so schade.

Deswegen bevorzuge ich das Selber sammeln der Heidelbeeren. Die kleinen Blaubeeren aus dem Wald schmecken nämlich zuckersüß und fein. Man sollte sie aber vor der Verwendung richtig gut waschen.

Blaubeeren im Garten pflanzen, im Wald sammeln oder kaufen

Blaubeeren pflanzen im eigenen Garten

Eine weitere, besonders beliebte Möglichkeit an Blaubeeren zu kommen, ist das Anpflanzen von Heidelbeerpflanzen im Garten. Hierbei bekommt man nicht nur “echt Bio”, sondern man kann sich den Geschmack der Beeren auch nach eigenen Vorlieben aussuchen.
Es gibt mittlerweile einige Sorten an Heidelbeeren. Nach meinem Geschmack sind besonders die älteren Blaubeer Sorten, insbesondere die Blaubeere Bluecrop und die Blaubeere Goldtraube besonders zu empfehlen. weiterlesen

Frühlingsboten im Garten und neue Gartenbücher

Auf vielen Blogs sind schon so tolle Fotos von Frühjahrsblühern zu sehen, da bin ich ganz gespannt auf meinen Garten. Mir kribbelt es nämlich auch schon in den Fingern für die neue Gartensaison.

Gestern habe ich die ersten Sonnenstunden gleich genutzt und bin ein bißchen im Garten umher “gewandert”. Nachdem die Schneeglöckchen und die gelben Winterlingen schon verblüht sind, treiben jetzt schon einige Narzissen und Osterglocken ihre zarten grünen Spitzen aus dem Boden. Bis zur Blüte wird es sicher noch einige Wochen dauern.

Heute ist es jedoch schon wieder trübe und ungemütlich draußen. Vorallem windig! Der Sturm treibt auch bei uns im Süden sein Unwesen und hat von unserer großen Birke im Garten etliche Zweige heruntergewirbelt. Da bin ich froh, ein Dach über dem Kopf zu haben und schön warm und gemütlich mit einer Tasse Tee und einem Stück Schokolade im Trockenen zu sitzen.

Zum Glück habe ich schon einige neue, schöne Gartenbücher hier zum Schmökern.

Habe ich euch schon einen Blick in “Verführerische Rezepte aus dem Garten” gezeigt? Nein? Dann wird’s aber Zeit!

Das Buch Verführische Rezepte aus dem Garten … Kochen – Dekorieren – Geniessen ist aus der schönen Serie von Garten&Wohnen. Mit leckeren Rezepten und mit vielen wundervollen Gartendeko-Fotos.

Buch - Wohnen+Garten - Verführerische Rezepte aus dem Garten weiterlesen