Weihnachtsgeschenke – natürlich selbstgemacht

Vergangene Woche habe ich für meine Freundinnen Sachen für den Adventskalender und die ersten Weihnachtspäckchen gemacht.
Vielleicht sind da auch ein paar Anregungen für euch dabei?

Folgende Dinge sind in die Päckchen gewandert:

* selbstgemachte Lippenpflege-Roll-Ons mit Orangengeschmack (Ätherisches Orangenöl)

* selbstgemachtes Parfüm mit Millefleurs-Duftöl

* gestrickte Spülis

* Schmuck aus Perlen und Glitzersteinen

* Handyanhänger

* selbstgemachte Duft-Tarts für die Duftlampe in Form von kleinen Lotusblüten

* scharfes Gewürzsalz

* selbstgerührte Duschcreme

* und noch einige Kleinigkeiten

Die Dufttarts habe ich erst das zweite Mal gemacht. Es ist verblüffend, wie einfach und schnell sich aus ein wenig Bienenwachs und etwas Duftöl die herrlich duftenden Wachs-Tarts für die Duftlampe herstellen lassen. Insgesamt konnte ich sie schon nach zwei Stunden fertig aus der Form holen und als Geschenk verpacken.
Das erste Mal habe ich sie in einer Eiswürfel-Form gegossen, aber da sahen sie nicht besonders toll aus. Deswegen habe ich mir dieses Mal dann extra dafür eine professionelle Wachs-Tart-Form gekauft. Damit ging es genauso einfach und das Ergebnis sieht einfach schöner aus.
Und sie duften genauso herrlich wie die gekauften Dufttarts. (Ich habe übrigens auch dafür meinen geliebten Millefleurs-Duft verwendet.)

Die anderen Sachen waren gekauft, z.B. Schokolade und kleine Weihnachtsmänner.

Nächste Woche werde ich dann noch einige Geschenke besorgen. Vielleicht kommen aber auch noch ein paar Parfüms, Cremes und Bodylotions aus meiner eigenen Rührküche.

Mal wieder sieden und Parfüms herstellen

Ich muß mal wieder Seife machen. Und ein paar Parfüms.

Blumige, aber dennoch dezente pudrige Düfte liebe ich. Und jetzt habe ich etwas neues entdeckt: Das Millefleurs ist so ein richtig schöner blumiger Duft. Damit werde ich wahrscheinlich ein paar selbstgemachte Parfüms für Weihnachten zum Verschenken machen.

Außerdem gibt es so viele neue Seifenformen, die mir gefallen. Und weil Halloween und Weihnachten vor der Tür steht, habe ich doch eigentlich auch einen guten Anlaß ganz viel zu sieden. Deswegen habe ich bei meinem Lieblingsshop auch schon ein bißchen eingekauft.

Als Düfte ausgewählt habe ich mir für die Halloween-Seifen den Duft Nevonia, für die Frangipani Herz Gästeseife das  Ätherische Rosenöl und für die Jugenstil-Kacheln und die Paisley-Seife das Parfümöl Millefleurs.

 weiterlesen

Duftjunkie – oder – wie mache ich mir ein Parfüm?

Ich liebe Parfüm und andere gute Düfte. Cashmir , Cool Water von Davidoff und Classique von Jean Paul Gaultier. Oder Kokos zum Beispiel … oder Wildkirsche.

Jetzt habe ich herausgefunden, daß es eigentlich ganz einfach ist, sich ein Parfüm selbst herzustellen.

Es gibt Dutzende von Designer-Duft-Kopien ( sog. Designer-Dupe ). “Meine” sind dann natürlich Silk Femme , Fresh Aqua oder Valverde . Oder die leckeren Foody-Düfte wie Vanille-Zimt oder Pfirsich. Oder Rose, mmmmhhh.

Damit Ihr auch in den Genuss des selbstgemachten Parfüms kommen könnt, hier die Herstellungsweise des Parfüms:

Diese oben genannten Parfümöle mischt man sich mit einem Kosmetischen Basiswasser,  so circa im Verhältnis 1:10 , also 1 Teil Duft zu 10 Teilen alkohol. Basiswasser. Dann füllt man das ganze in ein gut veschließbares Fläschchen und gibt es für mehrere Tage ins Eiskühlfach des Kühlschranks. (Dadurch entwickelt sich der Duft noch besser.)

Als Ergebnis bekommt man ein herrlich duftendes Parfüm zu einem günstigen Preis.

Das Ganze geht natürlich auch, wenn man sich verschiedene ätherische Öle zu einem Duft mischen will.

Wellnesspäckchen

Für Ajh habe ich ein Tauschpäckchen mit Kosmetik und Spülis zusammengestellt.

Wellness und Spülis _fürAjh

Lippenbalsam mit Geschmack, Lipgloss in Rot-Lila, Lippenpflegestift mit Sheabutter und Jojobaöl, Cremeparfum mit Chai-Duft, Deocreme  und ein paar Seifen.

Dazu noch zwei Spülis, die sie sich ausgesucht hatte, und einige Leckereien.

(Bild von Ajhs Blog)