Was muss man bei Kauf eines Smoothie Makers beachten?

Mögt ihr Smoothies auch so gerne?
Gerade jetzt braucht man viele Vitamine, um den Körper gegen alle Viren und Bakterien zu wappnen und das Immunsystem zu stärken.
Ich finde, für einen guten Smoothie benötigt man allerdings auch einen guten, kraftvollen Smoothie-Maker, um das Maximum aus den Zutaten herauszuholen.

Smoothie Maker bekommt man bereits günstig ab 30€ zu kaufen. Aber sind solche Angebote wirklich gut und geeignet?

Ich habe hier einmal die wichtigsten Kriterien für den Geräte-Kauf zusammengefasst.
Worauf muss man beim Smoothie-Mixer achten?
Wie stark muss der Motor sein? Wieviel Watt soll das Gerät haben?
Welche Smoothie-Mixer sind die besten?
Welche Testsieger und Top-Angebote gibt es?

Testen, vergleichen und Geld sparen.
Findet hier die besten Produkte im Warentest und Vergleich.  weiterlesen

Eine Woche ohne Zucker – Ergebnis

Mein Experiment von letzter Woche, eine Woche ohne Zucker zu leben, ist abgeschlossen.
Jetzt interessiert euch bestimmt, was dabei herausgekommen ist.

Aaalso, zuerst einmal war es eine ziemlich Überwindung, die es durchzuhalten galt. Denn ich bin ein kleines Schleckermäulchen. Ohne Schokolade, Kuchen oder irgendeine Knabberei geht normalerweise nichts bei mir. Besonders in stressigen Situationen oder bei Überlastung greife ich gerne mal zu einer kleinen oder größeren Nascherei.

Ich habe allerdings wirklich durchgehalten, was man vom Rest der Familie nicht behaupten darf. Es ist nämlich gar nicht so einfach “nur” eine Woche ohne Zucker. Die Abhängigkeit ist immens, man denkt es nicht. Und es kostet ziemlich Kraft und Willen, nicht nach wenigen Tagen wieder nachzugeben.  weiterlesen

Eine Woche ohne Zucker

Nach all den üppigen Weihnachtsbraten, Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein etc. braucht es mal etwas Abwechslung. Deswegen haben wir in unserer Familie beschlossen, ab heute eine ganze Woche lang auf Zucker zu verzichten und uns täglich auch mindestens eine halbe Stunde zu bewegen.

Ich bin gespannt, ob die 2 Kilos, die sich über die Weihnachtszeit an meinen Rippen angesammelt haben, dann wieder verschwinden. Dass es wohl nicht von jetzt auf gleich geht, ist mir natürlich klar. Aber ein Anfang sollte damit gemacht sein. Schließlich möchte ich im Sommer wieder Bikinifigur haben.

Eine Woche ohne Süßes! Das wird sicher schwer. Vorallem wollte ich eigentlich diese Woche wieder dieses leckere italienische Gebäck herstellen.
Aber, “aufgeschoben ist nicht aufgehoben”, wie meine Oma immer zu sagen pflegte.

Mittlerweile ist die Woche um. Deswegen kommt ihr hier zu meinem Ergebnis und dem Fazit zur zuckerfreien Woche.

Lavendelöl selbermachen und ohne Stress einschlafen

Nachts sind schon die ersten Nachtfröste angesagt, morgens gibt es öfters Nebel. Bald haben wir November und die Vorweihnachtszeit naht irgendwie. Seid ihr in Gedanken auch bereits bei den Weihnachtseinkäufen gewesen, auch wenn es noch einige Zeit dauert? Da habe ich etwas für euch – zur Entspannung und als Vorbeugung und Hilfe gegen den Stress mit den Weihnachtsvorbereitungen.

In der Weihnachtszeit dem Stress keine Chance geben

In der Mittagspause in großer Hetze nach Weihnachtsideen suchen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag abends dann noch schnell die Geschenke besorgen, bevor am Schluss die Verabredung auf dem Weihnachtsmarkt ansteht.
Wer kennt das nicht von euch, die ihr auch zur arbeitenden Berufsgruppe gehört?

So kann die Weihnachtszeit jedoch schnell zum Dauerstress werden.
Wichtig ist dewegen, dass wir jetzt auf die Warnzeichen unseres Körpers achten und genügend Ruhepausen einlegen. Ausserdem brauchen wir auch einen gesunden Schlaf, der uns fit für alle neue Aufgaben macht.
Dabei kann uns der wohltuende Duft von Lavendel helfen: vor dem Schlafengehen wirkt eine “ölige Einreibung” wahre Wunder, und sei es nur das Auftupfen einer Lavendelmischung auf die Schläfen oder das Aufträufeln weniger Tropfen auf ein kleines Lavendelkissen neben dem Bett.
Und am nächsten Morgen ist der Stress längst vergessen.

Ein solches Lavendelöl kann man ganz einfach selbst herstellen.  weiterlesen

Low Carb oder Intervallfasten?

Vor längerem habe ich bereits schon einmal über meine Erfahrungen mit Low Carb (Beitrag) geschrieben. Mittlerweile ist doch einige Zeit vergangen und ich kann euch über weitere Erfahrungen berichten.

Low Carb kann ich als Methode für gesunde Ernährung und auch zum Abnehmen besten Gewissens empfehlen. Für mich ist diese Methode jedoch leider nicht geeignet. Zu aufwendig ist die Kocherei. Zu oft möchte ich in den Kühlschrank greifen oder aus der Speisekammer einfach etwas herausholen und snacken, ohne zuvor lange vorbereiten oder herumkochen zu müssen.
 weiterlesen