Ein neues Rezept für Knuspermüsli mit selbstgemachtem Granola

Esst ihr auch so gerne Knuspermüsli?
Vor einiger Zeit habe ich euch viele leckere Rezepte für selbstgemachtes Granola auf meinem Blog vorgestellt.

Ein weiteres tolles Rezept für euer Frühstücksmüsli habe ich jetzt wieder einmal im Internet entdeckt, dieses Mal auf Instagram bei Kalli Branciforte.

 

Rezept für selbstgemachtes Granola

3 Tassen Nüsse oder Körner, jeweils 1 Tasse je nachdem was Ihr bevorzugt,
z.B. Mandeln, Pistazien und Kürbiskerne

Nach Belieben Leinsamen und Chiasamen

1/2 Tasse Walnuss-Sirup

1/2 Tasse Olivenöl extra vergine

1/2 Tasse Zucker
-> im Original wird packed light brown sugar verwendet
(brauner Zucker mit Melasse, schmeckt caramelartig, malzig und ist etwas feucht)
-> alternativ könnte man auch Zuckerkaramell in der Pfanne herstellen
und nach dem Abkühlen mit dem Mixer oder Nudelholz zerkleinern

1 Teelöffel Salz

1 Teelöffel Zimt

 

Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.

Die Masse auf einem Backblech mit Backpapier verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 150°C für 45 Min backen, dabei regelmäßig nach 15 Min umrühren.

Nach dem Erkalten können nach Belieben Trockenfrüchte hinzugefügt werden,
z.B. Aprikosen und Kokosnussraspeln.

In einem luftdichten Behälter aufbewahren.

 

Tipp zum Servieren:
Besonders lecker schmeckt das Knuspermüsli mit Griechischem Joghurt und mit Lemon Zesten gemischt.

Kompost DIY

Wollt ihr etwas Geld sparen und euren Garten-Komposter selbst bauen?

Eine sehr günstige Methode für DIY-Komposter ist die Herstellung eines Komposts aus alten Paletten.  Das sind dann zwar nicht die hübschesten Komposter, aber kostengünstig und vor allem nützlich.

Holz-Komposter bauen aus Paletten

Paletten gibt es schon für wenige Euro. Vielleicht fragt ihr einfach mal im Supermarkt oder im Elektrofachmarkt, ob ihr ein paar Lieferpaletten kostenlos mitnehmen könnt. Solange es nämlich keine Euro-Paletten sind, auf die Pfand zu zahlen ist, müssen die Unternehmen die Paletten extra entsorgen lassen und sind froh, wenn sie ein paar verschenken können.

 weiterlesen

Wie überwintert man Dahlien?

Wann muss man Dahlien ausgraben?

Im Spätherbst vor dem ersten Frost ist es an der Zeit, die Dahlien aus dem Garten ins Winterlager zu holen.

Bei Dahlienknollen handelt es sich um frostempfindliche Wurzelrhizome,  die bereits bei einmaligen Temperaturen unter Null schnell matschig werden und kaputtgehen, denn sie sind nicht frosthart. Sollte also die Wettervorhersage die ersten Fröste melden, müsst ihr schnell im Garten alle Dahlien ausgraben und ins Haus bringen. Hierbei ist es vorerst völlig egal, in welchem Zustand.  Hauptsache schnell ausgebuddelt, damit sie keinen Minusgraden ausgesetzt sind.

Habt ihr den ersten Frost verpasst, könnt ihr trotzdem Glück haben und die Knollen sind nicht durchgefroren. Ist für die folgenden Nächte kein Frost angesagt, könnt ihr die Dahlienstengel bereits auf 20cm einkürzen und die Knollen noch für die folgenden 1-2 Wochen zum Ausreifen im Boden lassen.
Sind jedoch weitere Frostnächte angesagt, solltet ihr sofort mit dem Ausgraben anfangen.

Unser Ziel ist es natürlich, dass wir solche Aktionen nicht Hoppla-Hopp durchführen müssen, sondern wie ein guter Gärtner rechtzeitig und geplant vorgehen.

 

Dahlien im Oktober _kunterbuntes-allerlei_de -50

 

 weiterlesen

Ideen für Weihnachtsgeschenke

Habt ihr schon gesehen, in den Supermärkten gibt es bereits die ersten Weihnachtsleckereien. Und das Mitte September!
Allerdings wird uns überall derartig viel von drohenden Engpässen erzählt, dass ich einfach nicht an mich halten konnte: Ich habe gestern sicherheitshalber zwei Päckchen Lebkuchen gebunkert. Grins… Alles andere muss dann aber wirklich bis Weihnachten warten.

Nichtsdestotrotz kann man mit der Planung der Weihnachtsgeschenke nicht früh genug anfangen.
Deswegen möchte euch hier schon jetzt ein paar Anregungen liefern – Weihnachtsgeschenke für Mamas und Papas, Geschwister, gute Freunde, nette Nachbarn und Arbeitskollegen.

Meine Liste mit den Geschenkideen ist momentan noch überschaubar und ich werde sie dann in den kommenden Tagen weiter ergänzen.

Vielleicht ist etwas für euch dabei?

Geschenke für Hobbyköche, Kochbegeisterte und alle, die gerne Gäste einladen

(Fortsetzung folgt)

 weiterlesen