Nachmittagskaffee

An diesem trüben Nachmittag brauche ich einen kleinen Aufputscher… Nachmittagskaffee mit Sahne und etwas Kakao aus meiner neuen Lieblingstasse von Greengate, und dazu natürlich noch eine kleine Nascherei.
Schoko pur gibt einfach viel Serotonin, oder hieß das Glückshormon anders und ich rede jetzt vom Schlafhormon?! Dopamin?

Kaffee mit Sahne aus Lattecup Greengate Sophie Vintage

Ich bin immer wieder überrascht, wie hübsch die verschiedenen Greengate-Muster zusammenpassen. Vorallem das Greengate-Grau sieht in Echt viel hübscher aus als es im Internet auf den Fotos herüberkommt.

Das zauberhafte Muster der Tasse heißt übrigens Sophie Vintage und ich habe es vor kurzem bei der lieben Sylvia von Siasdecodreams entdeckt. Momentan ist ihr Lädchen wegen Babypause für einige Zeit geschlossen, aber zum Glück führt sie ihren Onlineshop noch weiter. Und ihre telefonische Beratung war einfach klasse. Ich habe ihr erzählt, welche Muster ich schon habe (von Greengate, IB Laursen etc.) und Sylvia hat mir dann einige Muster genannt, die farblich dazupassen. Sonst hätte ich nämlich aus Versehen eines mit roten Blümchen genommen, und das hätte nun mal zum Rosa nicht wirklich schön ausgesehen.

Ich mag das Grau mit dem Rosa total gerne. Greengate Sophie Vintage, Ester grey, Vera Vintage, Audrey grey und IB Laursen Mynthe English Rose gefallen mir super zusammen. Mynthe English Rose gefällt mir übrigens besser zum Grau als Naomi pink. Die Farben sind einfach harmonischer.

Wie mögt Ihr die grauen Farben, die es diesen Winter gibt?

Geschirr und Textiles: Greengate (erhältlich bei Siasdecodreams)

Erste Schneeflocken – oder Was schenken zu Weihnachten? {#1}

Die Vorweihnachtszeit naht mit großen Schritten.

Nachts ist es schon richtig kalt. Heute morgen hatten wir sogar den ersten Schnee auf dem Balkon liegen. Dabei ist es erst der 12.November! So früh gab es bei uns selten Schnee.
Die Winterstiefel haben wir schon vor einigen Tagen herausgeholt, die Winterjacken auch.
Gestern vormittag – bei strahlendendem Sonnenschein – war es noch so kalt, daß man das Auto vom daraufliegende Eis freikratzen mußte bzw. freikratzen hätte müssen. Kurzerhand habe ich mich dann fest in Schal und Winterjacke eingemummelt und bin die Strecke zu Fuß gegangen. War auch schön… Bei Sonnenschein macht Költe sowieso viel mehr Spaß, nicht wahr?

Nachdem gestern abend beim Einschlafen eines meiner Olchi-Kinder bereits vom Weihnachtsmann und seinem Wunschzettel gesprochen hatte, fange auch ich an, mir die ersten Gedanken zu den Weihnachtsgeschenken zu machen.

Wer muß alles beschenkt werden? Kinder, Oma, Opa, Brüder, Schwestern, Tanten, Onkels, Nichten, Neffen und – das Schwierigste – mein Mann!

 weiterlesen

Glückskekse und mehr

Halloween ist vorbei. Das bedeutet … Plätzchenzeit!

Die ersten Weihnachtskekse und Plätzchen sind in Produktion gegangen… Naja, über das Teststadium bezüglich der Rezepte bin ich noch nicht hinaus, denn es sind erst einige Prototypen geworden.

Plätzchen backen, Stempelkekse, Glückskekse, und weihnachtliche Gewürze

Unser Lieblingsplätzchenrezept habe ich sowieso schon gebacken, nämlich leckere Butterplätzchen aus dem Plätzchen Rezeptbuch von Olli Leeb, das schon viele Jahre mein Begleiter in der Weihnachtszeit ist. Diesmal habe ich das Rezept allerdings noch ein wenig variiert, denn sie sollten als Tassenkekse Verwendung finden. Ein kleiner süßer Elch hat sich natürlich auch unter die Ausstecher geschlichen, schließlich ist Weihnachtszeit!

Glückskekse und Keksstempel -2

Natürlich hat mich auch der Keks-Stempel-Wahn erfasst, die man auf so vielen Blogs sieht. Leider ist das Stempeln gar nicht so einfach wie man vielleicht denkt. Ich bin gerade auf der Suche nach dem optimalen Rezept zum Stempeln.
Unser Butterplätzchen-Rezept geht jedenfalls nicht, da ist der Teig viel zu weich. (Obwohl in dem mit dem Stempel mitgelieferten Rezeptheftchen ein ganz ähnliches drinsteht.)
Bislang beste Ergebnisse habe ich bislang mit einem Haselnußmürbteig erzielt. Und damit Ihr nicht ganz so viel experimentieren müßt, schreibe ich Euch hier das Rezept auf.

 weiterlesen

Sport ist Mord – oder doch nicht?

Wenn das Wetter es zulässt, laufe ich einmal täglich zusammen mit meiner Nachbarin eine Runde mit dem Hund. Das ist so gemütlich und die frische Luft und die Bewegung tut einem einfach gut.
Für die schlechte Jahreszeit brauche ich dann natürlich auch etwas. Ich bin nämlich nicht so der “bei-Wind-und-Wetter-draußen-Laufer”. Als Alternative könnte ich mir eigentlich ein Laufband zulegen, so ein kleines, das man zusammenklappen kann. Zwei Exemplare habe ich ins Auge gefaßt, denn ich will natürlich keine 1000€ ausgeben (diese Größenordnung gibt’s natürlich auch). Die Kritiken sind bei beiden Laufbändern positiv, das finde ich extrem wichtig bei einem Internet-Kauf. Ich dachte an ein Laufband mit 3 Sport-Programmen (klick) oder an eines mit Computerauswertung (klick). Beide sind zusammenklappbar, sie sollen angeblich sehr leise sein und haben gute Rezensionen.

Wie haltet ihr es mit dem Laufen im Winter?