Weihnachtsspeck, geh weg! – oder – Wie werde ich schlank und rank? #2

Wenn ihr es vorher verpasst habt, hier geht es zu
Teil #1 der Tipps zum Abnehmen

Meine Tipps für einen straffen, knackigen Körper

Leider gibt es ein großes Dilemma beim Abnehmen.
Wenn man abnimmt, dann wird die Haut schlaffer, denn die Fettzellen entleeren sich, aber leider verschwinden sie nicht. Wenn die Fettzellen einmal angelegt wurden, dann bleiben sie. Sie leeren und füllen sich nur.
Demzufolge braucht man Straffung. Ansonsten wird man auch mit Sport zwar schlank werden, aber leider nicht rank, sondern weich, wabbelig und schwabbelig bleiben.

Hilfreich hierbei ist, dass man sich dauerhaft mehr bewegt… im Alltag.

Mein persönlicher Tipp hierzu:
Mehr Bewegung im Alltag!

* Bei sitzenden Tätigkeiten auch regelmäßig aufstehen und sich bewegen.
Treppen steigen, wo es nur geht. Bei uns in der Firma gibt es z.B. ein Besprechungszimmer im 4. Stock . Ich habe mir angewöhnt, nie den Aufzug zu nehmen, sondern immer die Treppe… aufwärts und abwärts. Ihr könnt mir glauben, dass ich oft etwas aus der Puste bin, wenn ich oben ankomme, aber ich fühle mich trotzdem besser.

* Oder auch mal statt zum Telefon zu greifen, die Kollegin persönlich im Büro aufsuchen, um ein Problem zu klären.

* Zwischendurch vom PC aufstehen und ein Telefonat im Stehen erledigen. Das regt den Kreislauf an und entspannt sogar noch die Augen.

* Wenn man Mineralwasser aus dem Keller braucht, selber laufen anstatt die Kinder zu schicken.

Es sind viele Kleinigkeiten, die jedoch insgesamt mehr Bewegung bringen, welche dem Kreislauf und den Hüften gut tut.

 

Demnächst geht es weiter mit Teil #3 der Tipps zum Abnehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>