Samstagskaffee #21

Samstagskaffee mit Mohnschnecke - Greengate Star pale blu Geschirr

Wie geht es Euch heute an diesem trüben Samstag?
Mein Tag beginnt diesen Samstag mit einem feinen Milchkaffee und diesmal einer Mohnschnecke vom Bäcker.

Mohn finde ich lecker, aber beim Backen verwende ich ihn eigentlich nie. Ich scheue ein wenig den Aufwand, den ungemahlenen Mohn kleinzubekommen. Leider ist der angebotene, gemahlene Mohn immer so trocken und nicht (mehr) besonders aromatisch. Es gibt natürlich auch die Fertigmohnbackmischung zu kaufen, aber da sind noch andere Zutaten untergemischt, die ich nicht vertrage.
Habt Ihr vielleicht einen Trick, wie man den ungemahlenen Mohn fein bekommt?

Für heute am späten Nachmittag und Abend ist ein Grillfest geplant. Hoffentlich kommt noch die Sonne hinter den dicken Wolken hervor!

Dazwischen schwinge und hüpfe ich noch meine tägliche Routine auf dem Bellicon.
(Wen es interessiert, wie es mit meiner Fitness steht: #1 HIER und #2  HIER)

Jetzt ab zu den anderen beim heutigen Samstagskaffee!

6 Kommentare to “Samstagskaffee #21”

  1. frau nahtlust

    Deine Mohnschnecke hört sich nach einer verdienten Leckerei vom Bäcker an. Ich habe bislang nur einmal mit Mohn gearbeitet, aber mag ihn auch total gerne. Damals (hört sich nach Jahre her an, dabei sind es nur ein paar Wochen…) hatte ich mir Fertigmohn gekauft. Das ging sehr gut, und ich musste nichts mehr mahlen oder so. Den gibt es auch bei den Backartikeln, da ist aber keine weitere Backmischung mehr drin. Es gibt oftmals mehrere Anbieter, aber ich habe bislang nur die eine “Sorte” versucht und kann dir deshalb nicht sagen, ob es zwischen den Angeboten noch Unterschiede gibt. Ich liebe ja Mohn-Käsekuchen. Schmelz. LG.

    Antworten
  2. Mecki von fein & raum

    Ich rücke dem Mohn mit meinem ESGE-Stab (und dem zugehörigen Becher, um Nüsse und ähnliches zu mahlen) zu Leibe, das klappt wunderbar. Hab’s auch schon mit Mörser gemacht, wenn der Mohn noch ein bisschen mehr Struktur behalten sollte.
    LG, Mecki

    Antworten
    • Sanne

      Hallo Mecki,
      danke für den Tipp.
      Einen solchen Mahl-Becher habe ich leider bislang noch nicht. Aber ich könnte es ja trotzdem versuchen.
      Welches Messer setzt du dann ein? Ich habe eines für Fleisch und dann noch so ein Mixer-Messer (mit so einem Häkchen nach unten).
      Viele Grüße, Sanne

      Antworten
  3. Posseliesje

    Liebe Sanne,
    ich drücke dir die Daumen für ein sonniges Grillfest und wünsche dir auch ansonsten noch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße,
    Kerstin M.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>