Mama, chill’ mal!

oder

Die tägliche Hetzerei als Business-Frau oder als “Vorstand eines kleinen Familienunternehmens”

Bestimmt kennt ihr das auch… Morgens als erste aufstehen, schnell ins Bad, Kaffee kochen, den Tisch decken, …immer mit dem Blick auf die Uhr…, Kinder aus dem Bett scheuchen und ins Bad “jagen”. Schnell frühstücken. Schnell, schnell, schnell, damit keiner den Schulbus verpasst.
Danach geht man selbst kurz ins Bad, denn für lange Körperkultur bleibt einfach keine Zeit. Den Coffee-To-Go-Becher füllen und ab ins Auto. Nachdem man sich auf der Strecke nicht nur einmal über eine langsame Ampelschaltung oder den trödelnden Vordermann aufgeregt hat, endlich im Büro ankommen.
Acht Stunden Arbeit. Zwischendurch … mal schnell… einen Snack oder eine Suppe, mehr sollte es nicht sein, denn abends wird zuhause lecker gekocht.
Nach getaner Arbeit wieder ab ins Auto. Kurzer Zwischenstopp am Supermarkt. Der Einkaufszettel wurde ja schon in der Mittagspause notiert…
Ist man dann endlich zuhause angekommen, regt man sich noch kurz über das Chaos auf, welches die Kinder nachmittags angerichtet haben. Aber nur kurz. Denn dann wird gekocht und gegessen – endlich ein Ruhepol!

Mein Tipp, wie man nach einem stressigen Alltag wirklich entspannen kann

 weiterlesen

Wellness mit Rollmassage

Bestimmt kennt Ihr das auch:
Überall tut es weh und man fühlt sich, als ob alle Muskeln bis auf den allerletzten verspannt sind. Schon öfters habe ich mir dann eine Massage oder manuelle Therapie gegönnt, um die Muskeln wieder ins Lot zu bringen. Aber auf Dauer geht das etwas ins Geld und oftmals bekommt man so schnell auch gar keinen Termin.

Zur Selbstbehandlung gibt es zur Selbst-Massage die Rollbälle und Holzrollen aller Art, die man sowohl im Internet als auch in der Drogerie vor Ort bekommen kann. Eine feine Sache. Wenn man weiß, wie man es richtig  macht…. Das ist der Haken daran, denn eine Anleitung wird in den seltensten Fällen als “Beipackzettel” mitgeliefert.  weiterlesen